HY5 Seeds

/

Cannabis trocknen – Wie lange Cannabis trocknen

Cannabis trocknen oder die Cannabis Trocknung ist ein entscheidender Schritt in der Verarbeitung der Pflanze, um sie für den Konsum vorzubereiten. Dieser Prozess erfordert Geduld, Sorgfalt und ein grundlegendes Verständnis der besten Praktiken und Bedingungen für das Trocknen. Hier werden wir uns mit der Dauer des Trocknungsprozesses, den Gründen für das Trocknen, der idealen Luftfeuchtigkeit […]

cannabis aushärten, cannabis curing, cannabis richtig trocknen, cannabis schnell trocknen, cannabis trocken, cannabis trocknen, cannabis trocknen luftfeuchte, cannabis trocknung, cannabis wie lange trocknen lassen, cure weed, curing, Curing Bud, gras trocknen, grow trocknen luftfeuchtigkeit, grow trocknen temperatur, hanf trocknen, hanf trocknung, marihuana trocknen, trocknen hanf, trocknung hanf, weed cure, Weed schnell trocknen, weed trocknen, weed trocknung, Wie lange Cannabis trocknen, wie trocknet man cannabispflanzen

Cannabis trocknen oder die Cannabis Trocknung ist ein entscheidender Schritt in der Verarbeitung der Pflanze, um sie für den Konsum vorzubereiten. Dieser Prozess erfordert Geduld, Sorgfalt und ein grundlegendes Verständnis der besten Praktiken und Bedingungen für das Trocknen. Hier werden wir uns mit der Dauer des Trocknungsprozesses, den Gründen für das Trocknen, der idealen Luftfeuchtigkeit für das Trocknen und Methoden für ein schnelleres Trocknen beschäftigen.

Dauer des Trocknungsprozesses

Die Dauer des Trocknungsprozesses von Cannabis kann je nach Umgebungsbedingungen, der Größe der Pflanzen und der gewünschten Qualität des Endprodukts variieren. Im Allgemeinen dauert der Trocknungsprozess zwischen 7 und 14 Tagen. Es ist wichtig, diesen Prozess nicht zu beschleunigen, da eine zu schnelle Trocknung zu einem Verlust von Geschmack und Wirksamkeit führen kann. Die Cannabisblüten sollten langsam trocknen, um die Terpene und Cannabinoide bestmöglich zu erhalten.

Warum muss Cannabis getrocknet werden?

Das Trocknen von Cannabis ist aus mehreren Gründen wesentlich. Erstens verringert es den Wassergehalt in den Blüten, was die Entstehung von Schimmel und Bakterien verhindert. Zweitens ermöglicht es die Decarboxylierung von THCA in THC, was für die psychoaktive Wirkung von Cannabis notwendig ist. Darüber hinaus verbessert das Trocknen den Geschmack und das Aroma des Endprodukts, indem es die Reifung der Terpene fördert.

Curing Bud – Wie man Buds veredelt

Wenn die Blüten mit dem Trocknen fertig sind und abgeschnitten wurden, ist die anfängliche Feuchtigkeitsmenge verschwunden und es ist Zeit, das Weed auszuhärten. Dieser Vorgang wird Curing genannt.

Zum Aushärten lagerst Du die fertigen Blüten in Behältern, normalerweise luftdichte Glasgefäße, um den Feuchtigkeitsverlust zu verhindern und Geschmacksrichtungen und Aromen zu bewahren bzw. zu entwickeln. Die Aushärtung dauert normalerweise zwei Wochen bis einen Monat und die Luftfeuchtigkeit in den Aushärtungsbehältern muss zwischen 55 und 65 % liegen. Dabei werden Aromen frei, die wir alle lieben und du solltest dir bewusst sein, dass du damit niemanden stören willst.

Warum Curing von Cannabis wichtig ist?

Der Aushärtungsprozess ist möglicherweise der am meisten übersehene Aspekt beim Cannabisanbau, viele Grower legen zu wenig Wert darauf, während dieser Schritt jedoch wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Buds in sich trägt. Während des Aushärtens zieht die Feuchtigkeit weiterhin von der Mitte der Knospe nach außen.

Die Aushärtung beeinflusst den Geschmack und die Qualität der Ware. Viele Terpene, die Cannabis seinen einzigartigen Geruch und Geschmack verleihen. Eine langsame Aushärtung bei niedrigen Temperaturen bewahrt die Terpene besser als eine schnelle, heiße Trocknung. Darüber hinaus ist die Bildung von Schimmel so schwerer.

Eine ordnungsgemäße Aushärtung ermöglicht es Ihnen auch, Gras über einen längeren Zeitraum zu lagern, ohne sich Gedanken über Schimmel oder den Abbau von Cannabinoiden oder Terpenen machen zu müssen. Gut ausgehärtete Blüten können in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort bis zu zwei Jahre lang gelagert werden, ohne dass ihre Wirksamkeit wesentlich nachlässt.

Was bewirkt das Aushärten von Weed?

Das Aushärten trägt dazu bei, die Knospen zu reifen und ihren Geschmack und Geruch zu verbessern. Während des Aushärtens wird Chlorophyll / Blattgrün weiter abgebaut und verliert seinen pflanzlichen Geschmack. Ohne Aushärten würde das Gras wie frisch geschnittener Rasen schmecken. Dieser Verlust an Chlorophyll macht die Blüten weniger rau und lässt sich sanfter rauchen, wir sagen dazu: Der Rauch kratzt nicht!

Ausrüstung und Werkzeuge, die zur Heilung von Cannabis benötigt werden

Die Aushärtung von Cannabis sollte in einem Raum mit stabiler Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfolgen, feuchte Keller oder heiße, schwüle Dachböden sind nicht ideal. Der Raum sollte eine ideale Raumtemperatur haben und keinesfalls zu feucht sein.

UV Licht kann den Terpenen schaden, daher unbedingt dunkel lagern, bzw. von Tageslicht fernhalten.

Um die Blüten ideal zu Curen benötigst du:

    Luftdichte Gläser

    Hygrometer (am Besten für jedes Glas) zur Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Beste Luftfeuchtigkeit zum Trocknen von Cannabis

Die ideale Luftfeuchtigkeit für das Trocknen von Cannabis liegt zwischen 45% und 55%. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann Schimmelbildung fördern, während eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit das Cannabis zu schnell trocknen lässt, was zu einem harten und spröden Produkt führen kann. Die Temperatur sollte während des Trocknungsprozesses konstant bei etwa 18-22 Grad Celsius gehalten werden. Es ist auch wichtig, für eine ausreichende Luftzirkulation zu sorgen, um die gleichmäßige Trocknung der Blüten zu gewährleisten.

Weed schnell trocknen

Es gibt Methoden, um Cannabis schneller zu trocknen, jedoch können diese die Qualität des Endprodukts beeinträchtigen. Einige dieser Methoden umfassen das Trocknen im Ofen, die Verwendung von Entfeuchtungsgeräten oder das Aufhängen der Blüten in einem sehr trockenen Raum. Diese Methoden sollten jedoch nur in Ausnahmefällen verwendet werden, da sie dazu führen können, dass das Cannabis seinen Geschmack und seine Potenz verliert.

Fazit Thema: Cannabis trocknen

Das Trocknen von Cannabis ist ein wichtiger Schritt in der Verarbeitung der Pflanze. Ein sorgfältiger und geduldiger Ansatz ist entscheidend, um die Qualität des Endprodukts zu gewährleisten. Die Einhaltung der idealen Luftfeuchtigkeit und Temperatur sowie die Vermeidung schneller Trocknungsmethoden spielen dabei eine wesentliche Rolle. Das Verständnis dieser Prozesse kann erheblich zur Verbesserung des Endprodukts und zur Maximierung des Genusses von Cannabis beitragen.

Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Image
  • SKU
  • Rating
  • Price
  • Stock
  • Availability
  • Add to cart
  • Description
  • Content
  • Weight
  • Dimensions
  • Additional information
Click outside to hide the comparison bar
Vergleichen
Warenkorb schließen